Bericht über die Kreisversammlung am 29. Juli 2021

Um 18.15 Uhr konnte der Vorsitzende, Herr Massimo Ferrini, zahlreiche  persönlich anwesende Mitglieder begrüßen. Nach der Genehmigung der Tagesordnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit folgte eine Schweigeminute im Gedenken an die verstorbenen Mitglieder.

Grußworte überbrachte Herr Ziegenbalg vom Landesverband der Europa-Union Baden-Württemberg.

 

In seinem Geschäftsbericht berichtete der Vorsitzende über die wenigen, im Jahr 2020 möglichen Aktivitäten, bevor Corona alles beherrschte. Er drückte seine Hoffnung aus, dass vielleicht ab Herbst 2021, spätestens Frühjahr 2022 wir unseren Mitgliedern wieder mehr bieten können.

Die Mitgliederentwicklung war der allgemein negativen Tendenz folgend auch bei uns rückläufig, zum Jahresende konnten wir aber immerhin noch 325 Mitglieder verzeichnen.

Danach berichtete unsere Schatzmeisterin, Frau Ruppert, über die Finanzen, die sich geordnet entwickelt haben. Im Namen der Kassenprüfer trug Frau Janner-Werner Ihren Bericht vor und konnte von einer Prüfung ohne jede Beanstandung berichten.

Nach der Aussprache über die Berichte und der Entlastung des Vorstandes fand die Verabschiedung von Herrn Dr. Behm, Frau Büchel und Herrn Mößner statt, die nicht mehr kandidieren.

Danach übernahm Herr Mößner die Wahlleitung. Die sich zur Wiederwahl stellenden Vorstandsmitglieder sowie Herr Wolf als Beisitzer und Frau Fuchs als Kassenprüferin wurden einstimmig gewählt. Somit setzt sich das Vorstandsgremium wie folgt zusammen –
Vorsitzender Herr Ferrini, stellv. Vorsitzende Herr Gehweiler und Herr Kromer, Schatzmeisterin Frau Ruppert, Beisitzer Frau Bartmann, Herr Güney, Herr Jockers, Herr Prof. Mürb, Herr Theis, Herr Wolf, Kassenprüfer Frau Fuchs und Frau Janner-Werner (wurde im Vorjahr für zwei Jahre gewählt).

Außerdem erfolgte die Wahl der Delegierten für die Landesversammlung.

Danach stand die Ehrung langjähriger Mitglieder an, persönlich anwesend waren Herr Barth und Herr Trautner, die jeweils für 50jährige Mitgliedschaft geehrt wurden.

Nachdem keine weiteren Wünsche der Mitglieder vorlagen, konnte der Vorsitzende die Versammlung offiziell schließen und dem gemeinsamen Abendessen stand nichts mehr im Wege.

 

Christl Ruppert